Demo in Erfurt

1000 Leute kamen heute nach Erfurt – super! (Und das, wo 14:00 Uhr für Familien doch eher ungünstig ist.)

Elke Pirrhs, Vorsitzende des Hebammenlandesverbandes Thüringen, schilderte die Situation der freiberuflichen und angestellten Hebammen in Thüringen – sie haben die Inquisition überlebt, und sie werden auch wieder überleben. Ilona Helena Eisner und der Landesfrauenrat unterstützen die Hebammen weiterhin.

Anja Siegesmund, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Thüringer Landtag, versicherte uns, dass die Grünen für unsere Sache kämpfen und forderte weniger leeres Reden seitens der Politiker und mehr Handeln, es braucht keine neue AG Hebammen, es braucht Taten! Sie ermutigte uns, unseren Druck auf die Politik fortzusetzen.

Mit zwei Bannern und unzähligen Plakaten zogen wir durch die Innenstadt. „Wir sind viele, wir sind laut, uns werden die Hebammen geklaut!“ Unterschriften für die Bundestagspetition wurden gesammelt und wir haben die längste Nabelschnur Deutschlands weiter verlängert.

Advertisements