Englands Richtlinien

England empfiehlt neuerdings seinen Frauen:

„1. Frauen sollen darüber aufgeklärt werden, dass Geburten im Allgemeinen sicher sind für Mutter und Kind.
2. Mehrgebärende Frauen mit einem niedrigen Risiko für Komplikationen sollten darüber aufgeklärt werden, dass sie jeden Geburtsort wählen können (Hausgeburt, Hebammen geleitete Einrichtung, Geburtsklinik) ohne einen Sicherheitsunterschied für ihr ungeborenes Kind. Außerklinische Geburten reduzieren allerdings die Wahrscheinlichkeiten von Eingriffen bei der Mutter.
2. Erstgebärenden Frauen sollen hingegen von Hebammen geleitete Einrichtungen empfohlen werden, da diese für das Kind genauso sicher sind wie Krankenhausgeburten, bei gleichzeitig niedrigerer Rate an Eingriffen wie z.B. Kaiserschnitten oder vaginal-operativen Geburten. Bei Hausgeburten besteht ein geringes, aber erhöhtes Risiko für das Kind.“

Deutschland hingegen will alle Frauen in Perinatalzentren schicken.

https://www.happybirthday-deutschland.de/2015/03/wie-sicher-sind-ausserklinische-geburten/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s