Ran an die Telefone, Tasten, Postkästen!!!

+++DRINGENDE AKTION+++Ran an die Telefone, Tasten, Postkästen!!!
+++AB SOFORT+++AB SOFORT+++AB SOFORT+++

Liebe Gruppenmitglieder Eure Unterstützung ist gefragt!

Viele von Euch haben unermüdlich Unterschriften für die E-Petition
51168 zur Wahlfreiheit in der Geburtshilfe und die 1:1-Betreuung durch Hebammen an den Deutschen Bundestag gesammelt. Es sind derzeit rund 26.000 Unterschriften zusammen gekommen. Das ist ein großartiges Ergebnis. Dafür danke! Nun wollen wir erreichen, dass WIR ELTERN mit dieser Petition vor dem zuständigen Ausschuss ÖFFENTLICH GEHÖRT werden. Das ist nicht ganz so einfach. Insgesamt ist die Stimmung im Petitionsausschuss dafür sehr offen, allerdings benötigen die Abgeordneten der CDU/CSU in diesem Ausschuss noch ein wenig freundliche Unterstützung sich DAFÜR zu entscheiden. Dies kann auf zweierlei Wegen geschehen:

** 1. Bitte schreibt, faxt, mailt, postet, ruft …diese Abgeordneten an und bittet Sie, eine öffentliche Anhörung der Petition 51168 zu unterstützen. Sagt, dass es eben nicht zuerst um Hebammen, sondern um uns Frauen, uns Familien geht. Einen Formulierungsvorschlag findet Ihr hier in diesem Post weiter unten. Ebenso ein Liste der betreffenden Abgeordneten.

** 2. Bitte sammelt, so ihr könnt, noch SCHNELL Unterschriften und schickt diese direkt in den Petitionsausschuss. Die Adresse findet Ihr ganz unten auf der Unterschriftenliste. Haben alle Familienmitglieder bereits unterschrieben? Bitte nicht doppelt unterschreiben. Wer schon einmal hat, der darf natürlich nicht mehr. Volljährig muss man nicht sein. Und auch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft haben. Verseht die Einsendung mit dem Vermerk DRINGEND! und bittet um eine Eingangsbestätigung. Hier geht es zur Petition:
http://static1.squarespace.com/…/Unterschriftenliste+Petiti…

Formulierungsvorschlag, bitte verwendet gerne auch eigene Worte, dann wird das Lesen in der Masse, die nun hoffentlich die jeweiligen Abgeordneten erreicht, nicht so langweilig 😉

——————————————————————————-
Sehr geehrte Frau/sehr geehrter Herr MdB ….,

ich bin …. und Mutter/Vater/Oma/Opa/Tante/Onkel von … XX Kindern (Wenn passend: Ich lebe in Ihrem Wahlkreis.) Ich mache mir große Sorge um die Zukunft der Geburtshilfe in Deutschland! Überfüllte Kliniken, keine Hebammen mehr zur Vor- und Nachsorge, Klinikschließungen, Ärzte- und Hebammenmangel – all‘ das ist heute Realität. Ich bitte Sie, sich für eine öffentliche Anhörung zur Petition 51168 einzusetzen, die das Recht auf die selbstbestimmte Geburt mit der freien Wahl des Geburtsortes sowie einer Geburtsbegleitung im Schlüssel von 1:1 durch eine Bezugshebamme als Grundrecht einfordert. Scheinbar denkt die Politik noch immer, dass es dabei nur um außerklinische Geburten geht. Dies ist nicht der Fall! Es geht auch und gerade um die bessere und vor allem sichere Versorgung in Kliniken und Geburtshäusern! Dieses Grundrecht könnte Ihnen die Möglichkeit geben, einen gesetzlichen Rahmen für eine bessere und sichere Versorgung der Kinder und Mütter in Deutschland vor, während und kurz nach der Geburt zu stecken. Wir Familien fordern, dass in dieser Sache endlich mit uns und nicht nur über uns gesprochen wird! Wir sollen uns im Sinne der Zukunft unseres Landes entscheiden? Dann entscheiden Sie sich bitte im Sinne unserer Kinder für diese Anhörung!

Freundliche Grüße
——————————————————————————–
Liste der Mitglieder auf den Seiten des Bundestages:
http://bundestag.de/bund…/ausschuesse18/…/mitglieder/260538…

Mailadressen:

Julia.Bartz@bundestag.de
Alexander.Funk@bundestag.de
Guenter.Baumann@bundestag.de
Ingo.Gaedechens@bundestag.de
Hermann.Faerber@bundestag.de
Mark.Helfrich@bundestag.de
Kordula.Kovac@bundestag.de
Thorsten.Hoffmann@bundestag.de
Paul.Lehrieder@bundestag.de
Franz-Josef.Jung@bundestag.de
Antje.Lezius@bundestag.de
Markus.Koob@bundestag.de
Andreas.Mattfeldt@bundestag.de
Philipp.Lerchenfeld@bundestag.de
Rita.Stockhofe@bundestag.de
Christina.Schwarzer@bundestag.de
Gero.Storjohann@bundestag.de
Johannes.Steiniger@bundestag.de
Michael.Vietz@bundestag.de
Gudrun.Zollner@bundestag.de
Christel.Vossbeck-Kayser@bundestag.de
Sabine.Weiss@bundestag.de

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “Ran an die Telefone, Tasten, Postkästen!!!

  1. Pingback: Wir bleiben dran! | Elternprotestgruppe Jena/Weimar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s