1:1 Betreuung

Christine Niersmann zur 1:1 Betreuung:

„Zu kaum einem anderen Zeitpunkt hat ein Mensch eher 100% Aufmerksamkeit verdient, als unter der Geburt.
Wenn eine Hebamme (ich bin eine!) auch „nur“ zwei Frauen gleichzeitig betreut, kannst du davon ausgehen, dass jede Frau realistisch nur 20 – 25 Minuten pro Stunde betreut wird.
Die Hebamme muss hin und her laufen und außerdem dokumentieren. Alles. Jede Veränderung, alle paar Minuten alle Befunde.

Selbst bei einer schlichten Blinddarm-Op ist die Aufmerksamkeit des gesamten Teams (Chirug, Assistent, ev. 2. Assi, Anästhesist + Pfleger oder Schwester, sterile Op -Schwester und unsterile Schwester) zu 100% bei diesem Menschen. 6-8 Personen. Für einen Blinddarm.
Warum sollte eine Frau während der Geburt nicht die Aufmerksamkeit EINER Hebamme haben?

Und jetzt weiter:
– wie fühlt es sich an, wenn deine Wehen gerade stärker werden, die Herztöne deines Babys bei jeder Wehe runter gehen und die Hebamme „mal eben“ zur Station muss, um ein CTG bei einer Frau mit vorzeitigen Wehen zu schreiben?
– wie fühlt es sich an, wenn du gerade frisch in der Wanne sitzt, noch keine Wehe dort veratmet hast, und es an der Kreißsaaltür klingelt und deine Hebamme die nächste 3/4 Stunde mit der Viertgebärenden beschäftigt ist, die da einfach reinspaziert und ein Kind bekommt, als wäre das nix?
– wie fühlt es sich an, wenn du nachts in den Kreißsaal kommst, vielleicht einen Blasensprung hast oder Wehen…. dein Herz schlägt bis zum Hals…. JETZT geht es los… die Geburt DEINES Kindes…..
…………. und die Hebamme, die dich dort in Empfang nimmt, zwischen zwei Sätzen immer mal rechts, mal links in den Kreißsaal reinhuscht und nach dem Rechten sieht?

Es kann doch nicht sein, dass FRAUEN es nicht einsehen, dass eine FRAU, wenn sie ein KIND bekommt, jemanden braucht, der sie da durchlotzt? Exklusiv. Nur für diese eine Frau.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu “1:1 Betreuung

  1. Pingback: Petition zur selbstbestimmten Geburt: Wir sammeln weiter! | Elternprotest Düsseldorf und Umgebung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s