Aktionsfest zum Internationalen Hebammentag in Jena am 05. Mai 2014

Am 05. Mai 2014 findet von 12 Uhr bis 18 Uhr am Faulloch am Johannistor ein Aktionsfest zum Internationalen Hebammentag statt. Jenas Hebammen der Universitätsklinik, die freiberuflichen Hebammen des Geburtshauses Jena, die Hebammenschülerinnen der SBBS für Gesundheit und Soziales Jena sowie die Jenaer Regionalgruppe der Elterninitiative „Hebammen-Unterstuetzung.de“ veranstalten gemeinsam ein Familienfest um Hebammen und ihre Arbeit zu ehren und auf die Bedeutung der Hebammen für die Gesellschaft hinzuweisen.

Neben einem Puppenspiel vom Puppentheater Puppetto (14:30 Uhr und 16:00 Uhr) und Kinderschminken werden Informationen zum Hebammenberuf, Stillen, Tragen und Verhütung bereitgestellt. Die Elterninitiative informiert über das drohende Berufsverbot für Hebammen.

DSC05582

Nach dem im Februar 2014 verkündeten Ausstieg der Nürnberger Versicherung aus dem einzigen Versicherungskonsortium, das bislang die Berufshaftpflicht für Hebammen angeboten hat, ist die Rolle und Bedeutung der Hebammen für werdende und junge Eltern verstärkt in den Fokus der Bevölkerung gerückt. Schwangerenvorsorge, Wochenbettbetreuung und Geburtsbegleitung stehen auf der Kippe. Es hat sich eine bundesweite Elterninitiative gebildet, die vorwiegend in Regionalgruppen operiert. Zuletzt hat die Jenaer Regionalgruppe die Demonstration „Familien fordern Hebammen“ am 8. März 2014 in Jena organisiert, an der 1000 Eltern teilnahmen.

IMG_1288

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s